CHRONOLOGIE des HOLOCAUST

Seitenpfad

Glossar

Haavara
Definition:Haavara-Abkommen - Glossareintrag

Die Hitler-Regierung legte bis Kriegsbeginn 1939 der jüdischen Auswanderung keine Steine in den Weg, sondern war eher bemüht, sie zu fördern. Ein Problem stellte aus ihrer Sicht aber die Ausfuhr jüdischer Vermögen aus Deutschland dar. Als Kompromiss handelte die Zionistische Weltorganisation mit der deutschen Regierung das im August 1933 abgeschlossene Haavara-Abkommen aus. (Haavara: hebräisch für Transfer) Aufgrund des Abkommens konnten jüdische Emigranten einen Teil ihres Vermögens ausführen, wobei gleichzeitig der deutsche Warenexport nach Palästina gefördert wurde. Auch die Einwanderung von vermögenslosen Juden nach Palästina wurde in diesem Zusammenhang gefördert.

Zurück zur letzten aufgerufenen Seite

Gesamtes Glossar anzeigen


Funktionen für die Darstellung

Darstellung: