CHRONOLOGIE des HOLOCAUST

Seitenpfad

Glossar

Koch
Definition:Erich Koch - Glossareintrag

Erich Koch, 1896-1986
Koch gehörte nach dem 1. Weltkrieg einem Freikorps an und trat 1922 in die NSDAP ein. Seit 1928 war er Gauleiter der NSDAP in Ostpreußen, seit der NS-"Machtergreifung" 1933 auch ostpreußischer Oberpräsident. Nach dem Überfall auf die Sowjetunion (Juni 1941) wurde Koch Reichskommissar in den von der Wehrmacht besetzten Teilen der Ukraine. Ab September 1944 war er auch Reichskommissar für das sogenannte Ostland - die drei baltischen Republiken und Weißrussland. Im April 1945 floh Koch zunächst vor den sowjetischen Truppen, wurde aber 1949 in der britischen Besatzungszone festgenommen und an Polen ausgeliefert. Ein polnisches Gericht verurteilte ihn 1958 zum Tode, doch wurde diese nicht vollstreckt. Er starb 1986 im Gefängnis.

Zurück zur letzten aufgerufenen Seite

Gesamtes Glossar anzeigen


Funktionen für die Darstellung

Darstellung: