CHRONOLOGIE des HOLOCAUST

Seitenpfad

07.03.1936

Internationale Politik

Einmarsch von Wehrmachtseinheiten in das aufgrund des Versailler Friedensvertrags und internationaler Vereinbarungen entmilitarisierte Rheinland.

09.03.1936

Polen

Im Dorf Przytyk werden drei Juden ermordet, einige Tage später fünf weitere in dem Dorf Stawy. In der Folge kommt es in zahlreichen polnischen Orten zu antijüdischen Gewalttaten und Maßnahmen der jüdischen Selbstverteidigung. 79 Juden werden getötet, 500 verletzt. (Gilbert, Atlas, S. 21)

26.03.1936

Erste Verordnung zum Gesetz über die Verpachtung und Verwaltung öffentlicher Apotheken

Art. 3: "Juden sind als Pächter nicht zugelassen. Öffentliche Apotheken, deren Inhaber Jude ist, unterliegen dem Verpachtungszwangs." (RGBl I, S. 317f)

31.03.1936

Bekanntmachung des Präsidenten der Reichsschrifttumskammer:

Die Mitglieder der Bundes Reichsdeutscher Buchhändler sind verpflichtet, für die Berechtigten und deren Ehegatten den Nachweis der arischen Abstammung bis zum Jahre 1800 zurück zu erbringen. (Walk, S. 159)


Funktionen für die Darstellung

Darstellung: